Tür #1 - Der Innere Tempel

December 1, 2019

photo by Gayle Cue

 

„Men fears time. Time fears the Pyramids.“

„Menschen fürchten die Zeit. Zeit fürchtet die Pyramiden.“

Arabisches Sprichwort

 

Hier und da des Nachts, wenn die Sterne uns daran erinnern, wo wir herkommen,

geht unser Geist auf eine wahre Reise.

 

Getrieben von seiner täglichen Unrast ist er auf der Suche.

Er sucht sich selbst, während seine Natur ist, von sich wegzulaufen.

Ein spannungsvoller Gesell!

 

Tagsüber hat er vergeblich versucht, Halt zu finden in allem, was die Erde zu bieten hat.

In dem, was ihm darüber gesagt wurde, was Liebe sei.

In dem, was ihm darüber gesagt wurde, was Trophäen seien.

In dem, was ihm darüber gesagt wurde, was Nahrung sei.

Ihm wurde auch gesagt, was gut sei und was schlecht, was richtig sei und was falsch.

Ihm wurde gesagt, was Zeit sei und wie er sich ihr beugen könne.

Ihm wurde sogar gesagt, wer er selbst sei, und er glaubt es gerne.

 

Es gibt 2 Tempel unter den Sternen,

die sind sein Haus und zu Hause,

den äußeren und Inneren Tempel. 

Der Innere Tempel ist seine Vergangenheit und Zukunft,

der äußere Tempel seine Schatzkarte, sein wahrer Wegweiser dorthin,

wo er wahrlich zur Ruhe finden würde.

Seele und Körper.

Er meidet sie beide.

 

An jedem Tag, der sich Zeitalter für Zeitalter wiederholt,

läuft er davon, entfernt sich von beiden Tempeln so weit es irgend geht.

Und an jedem Tag, Zeitalter für Zeitalter,